• calmly

5 Tipps für einen befreienden Jahresabschluss!


Kaum sind die Weihnachtsfeiertage vorbei, kommen von allen Seiten die gut gemeinten Ratschläge fürs neue Jahr: «Wie lebe ich gesünder, wie kann ich endlich 5 Kilo abnehmen, wie komme ich raus aus dem Hamsterrad-Job?» Schön und gut - aber muss man nicht erst das vergangene Jahr bewusst abschliessen, um leicht und ohne emotionalen Ballast in neue Abenteuer zu starten?


Lesen Sie hier meine 5 calmly-Tipps für einen befreienden Jahresabschluss und entspannten Start ins neue Jahr.


1. Zeitreise durchs 2018


Nehmen Sie sich vor Silvester einen Moment Zeit für sich, lehnen Sie sich zurück, schliessen Sie die Augen und begeben Sie sich auf eine kurze Zeitreise durch Ihr persönliches 2018. Was waren die Höhepunkte für Sie in diesem Jahr? Was ist Ihnen gelungen und worauf sind Sie stolz? Welche Begegnungen haben Sie inspiriert und Ihr Leben bereichert?


Dann aber auch, welche Momente waren schwierig in diesem Jahr? Wo haben Sie gehadert, mit sich, der Situation, dem Leben? Was haben Sie daraus gelernt, woran sind Sie gewachsen?


2. Dankbarkeit


Überlegen Sie sich anschliessend ganz kurz wofür Sie dankbar sind in diesem Moment. Vielleicht sind Sie dankbar für gewisse Herausforderungen, für Lebensaufgaben, die Sie meistern mussten. Oder Sie sind gewissen Mitmenschen oder Ihrem Partner, Ihrer Partnerin dankbar für die entgegengebrachte Unterstützung.


3. Verzeihen und Frieden schliessen


Oft tendiert man dazu, die negativen Ereignisse und Begegnungen stärker zu gewichten als die positiven. Immer wieder lassen sie einen grübeln und hinterlassen ein nervöses Bauchgefühl. Auch wenn es schwer ist, versuchen Sie sich selber oder den Menschen, gegenüber welchen Sie einen Groll hegen, zu verzeihen. Abzuschliessen mit den negativen Gedanken. So können Sie mit leichtem Gepäck ins 2019 starten.


4. Würdigung


Egal ob das vergangene Jahr für Sie nun mehr positive oder negative Ereignisse mit sich brachte - auf alle Fälle haben Sie wohl immer Ihr Bestes gegeben. Und das gilt es zu würdigen. Sie sind nicht unfehlbar und nicht perfekt. Trotzdem haben Sie Vollgas gegeben und darauf dürfen Sie stolz sein.


5. Ordnung schaffen und entsorgen


Entrümpeln Sie. Innerlich und Äusserlich. Gehen Sie durch Ihre Räume, schaffen Sie Ordnung und entsorgen Sie die Dinge, die Sie schon länger nicht mehr gebraucht oder getragen haben. Verschenken Sie Gegenstände, die Sie negativ beeinflussen.

Schaffen Sie Platz in den Schränken, Regalen und auch in Ihrem Kopf. Lassen Sie die Dinge los, die Sie emotional runterziehen. Machen Sie sich eine Liste mit Punkten, die Sie loslassen möchten.

Verbrennen Sie die Liste bewusst im Feuer oder mit Hilfe einer Kerze.


So starten Sie gelassen und mit Leichtigkeit ins neue Jahr. Rutschen Sie gut!


Sie möchten einen Termin vereinbaren oder einen Workshop oder Kurs buchen? Sie haben Fragen zu den Angeboten, zum Ansatz oder zu meiner Person? Dann nutzen Sie entweder dieses Kontaktformular oder schreiben mir eine

Email. Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Karin Brüll

Unterer Deutweg 17

8400 Winterthur

hello@calmly.ch

079 382 50 72

 

calmly ist Mitglied von NPG, dem Netzwerk für 

Psychische Gesundheit Schweiz

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black LinkedIn Icon

© 2018 by calmly