top of page
  • calmly

Das ganze Aufgebot

Ich möchte in diesem Blog-Beitrag ein Gedicht mit euch teilen. Es ist mir letzte Woche begegnet und hat mich zum Nachdenken gebracht.




Das ganze Aufgebot


In diesem Leben geht es nicht darum,

die Teile wegzuschneiden,

die ich nicht sein möchte,

damit die, die ich mag, übrigbleiben.


Ich wähle das ganze Aufgebot –

Tag und Nacht,

Leichtigkeit und ihr Gegenteil,

wenn es schleppend geht

und wenn es läuft wie geschmiert.


Lehne ich auch nur ein Stück des Lebens in mir ab,

so ist ein Schlüssel, der eine Tür hätte öffnen können, verloren,

rausgeschmissen mit dem Müll.


Ich bete für den Mut,

die ganze Katastrophe annehmen zu können,

wie auch immer sie mir erscheint,

ohne sie abzuwehren.


- Danna Faulds -

(Übersetzung Jana Willms)




16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page