• calmly

Ein Hoch auf's Delegieren!

Wenn wir in meinen Anti-Stress-Workshops jeweils über mögliche Bewältigungsstrategien reden, gibt es einfach gesagt zwei Möglichkeiten:

Entweder man stärkt die eigenen Ressourcen, um die täglichen Herausforderungen so zu meistern, dass sie nicht zur Überforderung führen.

Oder aber man versucht, die Stressoren zu reduzieren. Delegieren - heisst hier das Zauberwort!



Delegieren ist toll. Ok, es braucht am Anfang etwas Überwindung - aber es lohnt sich!

Auch ich musste das Abgeben erst lernen. Es sind ja oft nur kleine Dinge, die im Alltag unerledigt bleiben. Ich dachte immer, es lohne sich nicht, Banalitäten an jemanden zu übergeben.


"Die Wäsche mache ich wenn die Kinder im Bett sind. Den Rasen mähe ich morgen und das Altglas und den Karton nehm ich das nächste Mal mit wenn ich im Auto unterwegs bin."


Und dann? Sie wissen sicher was jetzt kommt: Am Abend ist man zu müde, die Wäsche bleibt liegen. Am nächsten Tag kommt neue dazu. In der Nacht kommt der Regen - ungünstig kurz danach den Rasen zu mähen.

Das nächste Mal im Auto drängt bereits der Termin, sodass keine Zeit mehr bleibt, zur Entsorgungshalle zu fahren.

Die kleinen Dinge bleiben liegen und es kommen immer mehr dazu. Aus dem kleinen Häufchen ist innert kürzester Zeit ein unüberwindbarer Berg geworden.


Mein ganz persönlicher Ratschlag: Seien Sie sich nicht zu schade, um Hilfe zu bitten oder sie anzunehmen, wenn sie angeboten wird.

Wenn der Nachbar seinen Keller räumt und auf dem Weg zur Entsorgungsstelle anbietet, unser Altglas auch gleich mitzunehmen - nehme ich sein Angebot dankend an.

Wenn meine Mama nach dem Kaffee zum Wäschekorb greift und anfängt, die Kinderklamotten zusammen zu falten - sage ich nicht:"stop, lass doch", sondern danke!

Und wenn mein Mann früher von der Arbeit kommt, und ich ihn frage, ob er nicht Lust hätte den Rasen zu mähen - und er meint: "Ja, klar! Kurz Kopflüften tut gut", dann sagt man dem wohl Win-Win.


Für alle, die gerade keine liebe Mama, einen Nachbarn oder Ehegatten zur Stelle haben, für die gibts jetzt den super Service von KORK.

Mit KORK delegiert man die kleinen Aufgaben des Alltags ganz einfach an Studenten. Egal ob Sie Hilfe im Garten, beim Putzen oder für eine kleine Reparatur brauchen - die Mitarbeiter von Kork unterstützen gerne. Übrigens auch im Büro bei technischen Fragen z.B. am Computer oder als Nachhilfe-Lehrer für die Kids.

Via www.kork.work holt man eine Offerte ein. Wenn Preis und Zeitpunkt passen, wird gebucht. Die Hilfe naht innerhalb von wenigen Stunden.


Haben Sie Lust bekommen, den Studentenservice mal ganz unverbindlich zu testen? calmly unterstützt Sie beim Delegieren und somit beim persönlichen Entstressen und verlost drei

KORK-Aufträge im Wert von je 50 CHF.


Liken Sie jetzt calmly auf Facebook und schreiben Sie beim Blog-Post in die Kommentare wobei Ihnen KORK helfen könnte. Der Wettbewerb läuft bis Ende Woche. Am Wochenende werden die Gewinner ausgelost und benachrichtigt.

https://www.facebook.com/bodymindsoulwinterthur/?ref=bookmarks




Du möchtest einen Termin vereinbaren oder einen Workshop oder Kurs buchen? Du hast Fragen zu den Angeboten, zum Ansatz oder zu meiner Person? Dann nutze entweder dieses Kontaktformular oder schreibe mir eine

Email. Ich freue mich, von dir zu hören!

Karin Brüll

Unterer Deutweg 17

8400 Winterthur

hello@calmly.ch

079 382 50 72

 

calmly ist Mitglied von NPG, dem Netzwerk für 

Psychische Gesundheit Schweiz

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black LinkedIn Icon

© 2018 by calmly