• calmly

Eine lichtvolle Wintersonnenwende!

Seit Jahrtausenden wird die Wintersonnenwende am 21. Dezember als wichtiges Datum gefeiert. Die längste Nacht des Jahres markiert einen Wendepunkt - die Wiedergeburt des Lichts - und leitet die Rauhnächte ein.



Ausserdem haben wir in diesem Jahr 2020 zur Wintersonnenwende ein ganz besonderes Ereignis. Jupiter und Saturn - die beiden grössten Planeten unseres Sonnensystems treffen aufeinander und werden quasi verschmelzen. Dieses astronomische Phänomen nennt sich die Grosse Konjunktion.

Dies geschieht so nur alle zwanzig Jahre einmal.

Wer am Abend gegen 17.30 Uhr nach Südwesten blickt, könnte meinen, am Himmel sei ein neuer Stern entstanden, da die beiden Planeten so nah beisammen stehen. Der schnellere Jupiter zieht am weiter entfernten Saturn vorbei. Von der Erde sieht es dann so aus, als würden die beiden Himmelskörper verschmelzen.

Das nächste Ereignis dieser Art findet Berechnungen zufolge erst am 15. Mai 2080 wieder statt.


Astrologisch gesehen werden beide Planeten zeitgleich vom erdigen Steinbock in das Zeichen des Wassermanns eintreten und damit einen grossen Wandel einleiten. Diese Energien bringen viel Erneuerung aber auch viele Chancen mit sich. Wassermann ist ein Luftzeichen, steht für den reinen Geist. Er ist kreativ, bricht strenge Regeln auf, strebt nach Freiheit und Leichtigkeit.


Nehmen wir die Wintersonnenwende und die Zeit der Rauhnächte doch als Einladung in uns zu gehen und zu lauschen. Wir alle wurden in der Krise auf uns selbst zurückgeworfen, mussten lernen besser hinzuschauen und hinzuspüren: Wer bin ich, was mache ich hier, wofür bin ich da? Was darf ich nun Ende Jahr loslassen und gehen lassen und was darf Neues, Kreatives entstehen?


Ich wünsche euch allen einen ruhigen und besinnlichen Jahresabschluss und einen luftigen Neubeginn voller Leichtigkeit und Liebe! Alles kommt immer gut. :)


63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen